Startseite > News > Das war der ITS World Congress 2018

Das war der ITS World Congress 2018

Der ITS World Congress 2018 in Kopenhagen ist nach fünf spannenden Tagen zu Ende gegangen. Der große Andrang am ITS Austria Stand und in der C-Roads Session lassen ein durchaus positives Fazit schließen. Diese und weitere Highlights aus fünf Tagen Weltkongress haben wir für Sie zusammengefasst.

 

Nach fünf intensiven Tagen in Kopenhagen ziehen wir ein positives Resumee vom ITS World Congress 2018. Unter dem Motto "Recipes for Futue Mobility" haben wir gemeinsam mit unseren Partnern der ITS Austria das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Asfinag, AustriaTech, Austrian Traffic Telematics Cluster, Automobil Cluster, C-Roads, ITS Vienna Region und Wiener Linien) für innovative und nachhaltige Mobilitätslösungen geworben. Als beliebter Ausgangspunkt für bilaterale Gespräche internationaler Partner, konnten sich die österreichischen Stakeholder mit ihrer Expertise als bedeutende Berater und Vernetzer präsentieren.

 

Zahlreiche Vorträge, Austrian Reception und viele neue Kontakte

 

Wer auf dem ITS World Congress nach neuen Best Practices und Insights gesucht hat wurde schnell fündig. Vertreter der ITS-Community aus allen Kontinenten der Welt gaben ihre Erfahrungen preis. Besonders das internationale Flair war dem ITS World Congress würdig. Während der Austrian Reception im Anschluss an die offizielle Eröffnungszeremonie konnte sich auch Österreich von seiner gastfreundlichen Seite zeigen. Im traditionellen Dirndl wurde österreichischer Wein ausgeschenkt und die Konferenz auch von unserer Seite offiziell eröffnet.

 

C-Roads und Connectivity als Publikumsmagnet

 

Besonders die realitätsnahe Darstellung von C-ITS und kooperativen Systemen mittels Virtual-Reality-Demonstration hat viele BesucherInnen an den Gemeinschaftsstand gelockt. Das verwundert nicht, soll die europaweite Ausrollung von C-ITS im kommenden Jahr beginnen. Erste Automobilhersteller haben sich bereits dazu entschlossen die dafür notwendige Technik in ihren Autos serienmäßig zu verbauen. Die Vorteile, welche europäische StraßennutzerInnen davon erwarten können, hat viele am ITS Austria Stand begeistert.

 

Das Thema Connectivity hat die BesucherInnen in diesem Jahr besonders interessiert. Nicht nur in der gut besuchten C-Roads Session, welche sich der unter Mitwirkung von AustriaTech Ausstattung des hochrangigen Straßennetzes mit C-ITS beschäftigte, wurde dies sichtbar. Auch auf urbaner und lokaler Ebene rückt Connectivity immer stärker in den Fokus. Hier konnte die gesamte Palette automatisierter Shuttles für den urbanen Bereich, häufig auch mittels Virtual-Relity Demonstrationen, bestaunt werden.

 

Wir freuen uns schon auf den nächsten ITS World Congress in Singapur. Last but not least: Wir haben unsere Rezepte für österreichische Gerichte in die Galerie aufgenommen, die als Beispiel für das österreichische Talent, ein ausgewogenes Konzept der Lebensqualität zu entwickeln, vorgestellt wurden.

DE | EN
A A A