Startseite > News > „Mobility for Life – Mobilitätsrezepte der Zukunft“ auf dem ITS Weltkongress 2018

„Mobility for Life – Mobilitätsrezepte der Zukunft“ auf dem ITS Weltkongress 2018

©AustriaTech/Zinner

Die Zukunft der Mobilität und des Transport und ihr Einfluss auf die Lebensqualität sind heuer eines der zentralen Themen auf dem ITS Weltkongress


Der ITS Weltkongress 2018 in Kopenhagen findet heuer unter dem Motto „Quality of Life“ statt. Auf der weltweit größten Konferenz im Bereich Intelligente Verkehrssysteme wird dadurch thematisiert, wie intelligente und integrierte Mobilitäts- und Transportlösungen zur Steigerung der Lebensqualität beitragen können. Auch AustriaTech widmet sich dem Thema und beteiligt sich vor Ort am Diskurs und ist weiters unter dem Schirm der ITS Austria als Aussteller vertreten.

 

Die Lebensumstände, vor allem in urbanen Gebieten, verändern sich stetig. Zwischen steigendem Verkehrsaufkommen und der Forderung nach umweltfreundlicher, effizienter und sicherer Mobilität müssen heute alle relevanten Akteure als Mediator auftreten. Unter dem Begriff „Mobility as a Service“ werden einige Konzepte zusammengefasst, die sich dieser Herausforderung annehmen. Das Grundkonzept von MaaS besteht darin, öffentliche, private und gemeinsam genutzte Verkehrsmittel so zu kombinieren, dass der Transportbedarf für Personen und Güter durch multimodale, integrierte und digitale Mobilitätslösungen gedeckt werden kann. Im von AustriaTech koordinierten Projekt „LinkingDanube“ wurde beispielsweise ein Konzept entwickelt, dass grenzübergreifende Reiseplanung durch das Verlinken mehrerer Reiseinformationsdienste ermöglicht. Indem so Unannehmlichkeiten beseitigt und Möglichkeiten zur lückenlosen Planung der gesamten Fahrt geboten werden, können die Verbraucher ihre Reise in der für sie besten und komfortabelsten Form antreten. Da MaaS-Lösungen mehrere verschiedene Verkehrsmittel umfassen, könnten sie möglicherweise die Anzahl der Fahrzeuge auf den Straßen verringern und dazu beitragen, Staus und Umweltverschmutzung in den Städten zu reduzieren.

 

Nicht nur in der Personenmobilität tragen derartige Ansätze zu einer Verbesserung der Gesamtverkehrslage beitragen. Im Güterverkehr und der Logistik setzt man etwa gleichermaßen auf die Vernetzung des Straßen-, Luft-, Zug- und Wasserverkehrs zu einer nahtlosen Logistikkette. Im ERTICO-Projekt AEOLIX, in dem sich AustriaTech ebenfalls engagiert, wird derzeit an einem Cloud-basierten Logistik-Ökosystem gearbeitet, das als Plattform für das transparente Teilen von Informationen und Daten zwischen verschiedenen Akteuren in der Liefer- und Transportkette fungieren wird.

 

Effizienz im Frachtverkehr und MaaS-Lösungsanstätze sind zwei der zentralen Themen des diesjährigen ITS Weltkongresses, der vom 17. bis 21. September 2018 stattfinden wird. Wenn Sie die Diskussionen aktiv mitgestalten wollen, können Sie sich hier registrieren. Wir freuen uns Sie an unserem Gemeinschaftsstand (C2-062) zu begrüßen.

 

Einige der Veranstaltungen zum Thema Logistik:

  • ES08 Effizienz im Frachtverkehr
  • SIS80 Quer über den Asphalt – Intelligente Frachtanlieferung auf den letzten Metern
  • ES03 Voraussetzungen für die Entwicklung der Smart City
  • SIS70 Hafen der Zukunft in Richtung Automatisierung
  • SIS87 Sicherstellung eines Netzwerks für den Austausch von Logistikdaten

Sessions zum Thema MaaS:

  • PL02 Sicherstellung integrierter Mobilitätsdienste
  • ES05 MaaS: Nahtlose und mühelose Mobilität
  • ES02 Bürger im Zentrum der Mobilitätsdienste
  • SIS75 Dragon's Den – MaaS-Leistungsversprechen und die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs

 

AustriaTech Präsentationen im Rahmen des ITS Weltkongress 2018:

 

17.9.:

  • SIS06 IBEC SESSION: ITS RESOURCES TO AID PRACTITIONERS AND DECISION-MAKERS, Monday 17 September 2018, 11:00–12:30
  • NS0 CROSS BORDER MOBILITY SOLUTIONS: TOWARDS A SEAMLESS FUTURE. BY THE ITS NATIONALS, Monday 17 September 2018, 13:30–15:00

18.9.:

  • SIS23 DEPLOYMENT OF AUTONOMOUS SHUTTLES ON PUBLIC ROADS – EXPERIENCES FROM FIVE DIFFERENT COUNTRIES, Tuesday 18 September 2018, 13:30–15:00
  • ITS Systems as data sources for Transport – and Spatial Planning Processes – the Austrian PT Service Level Indicator, Tuesday 18 September 2018, 13:30–15:00
  • SIS27 THE VALUE CHAINS OF (INTERACTIVE) TRAFFIC MANAGEMENT, Tuesday 18 September 2018, 13:30–15:00
  • SIS35 STRATEGY OF PRACTICAL IMPLEMENT OF V-I COOPERATIVE SYSTEMS FOR TRAFFIC ACCIDENT AVOIDANCE, Tuesday 18 September 2018, 17:15–18:45

19.9.:

  • EU-TP1543 Linking of services: Fostering the shift towards flexible and seamless mobility in Europe, Wednesday 19 September 2018, 13:30–15:00

20.9.

  • SIS59 ROAD AUTHORITIES, OPERATORS AND OEMS AND CONNECTED, COOPERATIVE TRANSPORT, Thursday 20 September 2018, 09:00–10:30
  • SIS69 SYSTEMIC IMPACTS FROM INFRASTRUCTURE-BASED MANAGEMENT OF CONNECTED AND AUTOMATED DRIVING, Thursday 20 September 2018, 11:00–12:30
  • TM 2.0 (PART 2 - BRAINSTORMING): TM 2.0 AND HYBRID INFRASTRUCTURE AS ENABLERS FOR MAAS IN THE CONTEXT OF AUTOMATED TRANSPORT, Thursday 20 September 2018, 13:30–15:00
  • SIS74 EUROPEAN COOPERATIVE, CONNECTED AND AUTOMATED MOBILITY (CCAM), Thursday 20 September 2018, 13:30–15:00
  • SIS88 C-ITS DEPLOYMENT BECOMING REALITY IN EUROPE BY 2019, Thursday 20 September 2018, 17:15–18:45

21.9.

  • SIS90 DEPLOYING C-ITS SERVICES AND LEARNING FROM EVALUATIONS, Friday 21 September 2018, 09:00–10:30

Das vollständige Programm können Sie hier abrufen.

DE | EN
A A A