Startseite > Projekte > Linking Danube

Linking Danube

Verknüpfung unterschiedlicher Reiseinformationsdienste für eine gleichmäßige Erschließung der Donauregion

 

LinkingDanube thematisiert die unzureichende Verfügbarkeit grenzüberschreitender Reiseinformationsdienste im öffentlichen Verkehr mit Fokus auf transnationalem Pendelverkehr und Mobilität in ländlichen Regionen.

 

Ziele sind die Förderung umweltfreundlicher Mobilitätsoptionen und eine gleichmäßigere Erschließung der Donauregion mittels grenzüberschreitender und multimodaler Reiseplanung für und zwischen urbanen und ländlichen Regionen. Im Zuge von LinkingDanube sollen verschiedene Reiseinformationsdienste miteinander verknüpft werden (Stichwort Linking Services).

 

Ein besonderes Element hierbei ist die Integration von Bedarfsverkehren. Ein zentraler Output des Projekts wird ein frei verfügbares Konzept für grenzüberschreitende, multimodale Reiseplanung vor dem Hintergrund umweltfreundlicher Verkehrsmittelwahl sein. Dieses dient sowohl als Input für die technische Entwicklungsarbeit innerhalb des Projekts als auch zur externen Weiterverwendung. Der LinkingDanube-Dienst wird soweit wie möglich auf bestehende Services aufsetzen und die verschiedenen nationalen und regionalen Dienste dezentral miteinander verknüpfen. Die Vernetzung der Dienste wird über eine harmonisierte Programmierschnittstelle (API) ermöglicht, so dass EndnutzerInnen über ihr gewohntes Front End auch grenzüberschreitende Informationen erhalten. In einem Pilot wird die Machbarkeit und Funktionalität des LinkingDanube-Konzepts demonstriert werden.

 

Die Kernelemente dabei sind die Integration ländlicher Bedarfsverkehre in nationale und regionale Reiseinformationsdienste und die Vernetzung von Diensten für grenzüberschreitendes Routing. Für eine nachhaltige Relevanz der Projektergebnisse wird in konstanter Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe der EUSDR priority area 1B eine Strategie für die Implementierung innerhalb der Donauregion erarbeitet. LinkingDanube wird vom Danube Transnational Programme der Europäischen Union kofinanziert.

 

Hier geht's zur Website.

DE | EN
A A A