Digital
© Shutterstock / nopprn
AustriaTech AustriaTech auf Facebook AustriaTech auf Twitter AustriaTech auf LinkedIn AustriaTech auf Xing AustriaTech auf YouTube

Intelligente Mobilität durch Digitalisierung:

Potenziale, die Bewegung reinbringen

Digitale Transformation macht vor Sektorgrenzen nicht halt. Daraus entsteht in der Digitalisierung des Mobilitätssystems ein enormes Potenzial, aber auch der Bedarf Mobilität anders zu denken. Neue Player drängen auf den Markt und verändern  Angebot und Nachfrage. Wir sind überzeugt, dass Digitalisierung Mobilitätslösungen optimieren kann, wenn wir neue Anknüpfungspunkte finden und offen sind für innovative Kooperationen.  

Visionen in den Bereichen Verkehr und Mobilität können durch Digitalisierung Realität werden. Die positiven Auswirkungen liegen hierbei vermehrt in der Sicherheit, im barrierefreien Zugang, und im optimierten Informationsaustausch. Essenziell ist dabei immer eines: Der Zugang zu Daten und die genaue Definition, wie dieser gegeben werden soll oder kann. Dazu müssen Standards und einheitliche Herangehensweisen definiert werden. AustriaTech ist darum bemüht als Teil internationaler Gremien und Plattformen, wie den ITS Nationals, ein gemeinsames Verständnis aufzubauen.

 

Digitalisierung verändert unsere Mobilität

Digitalisierung ermöglicht es, ein Abbild der Realität zu schaffen, das berechenbarer ist und damit zu genaueren Prognosen und einem effizienterem Einsatz der Ressourcen in unserem Verkehrssystem führen kann. Unsere Rolle ist es, die dafür nötigen technologischen Entwicklungen für HD Mapping, Artificial Intelligence und Datenverarbeitung (Big Data) oder auch die benötigten Standards für Datenschnittstellen im Auge zu behalten. Wir wollen sicherstellen, dass kein „digital gap“ zwischen städtischen und ruralen Gebieten entsteht.

 

Startpunkt IVS-Gesetz

AustriaTech ist ein Beratungsorgan für die öffentliche Hand und verantwortlich für das Vorhalten digitaler Infrastruktur entsprechend dem IVS-Gesetz. Wir sind die Kontaktstelle und Schlichtungsstelle für Intelligente Verkehrssysteme. Wir verwalten den nationalen Zugangspunkt zu Verkehrsdaten – ein Register unter mobilitaetsdaten.gv.at, das vorhandene Verkehrsdaten im Straßenverkehr und seinen Schnittstellen zu anderen Verkehrsmodi auflistet und beschreibt. Auch in EU-Projekten wie CROCODILE konnten wir langjährige Erfahrung zum Einsatz entsprechender digitaler Sensorik sammeln. Darüber hinaus testen und validieren wir mit unserem Mobile Lab seit 2017 Sensoren und digitale Schnittstellen in Österreich und auch europaweit, um eine neutrale Bewertung der Komponenten einer digitalen Infrastruktur zu ermöglichen.

Welche Rolle die Digitalisierung in einem Verkehrssystem mit integrierter automatisierter Mobilität spielt, erläutern wir hier.

Digitale Mobilität ist auch immer vernetzte Mobilität. Welche Schwerpunkte AustriaTech hier setzt und in welchen Projekten wir aktiv sind, finden Sie hier.

 

Publikationen

ITS Austria Arbeitsprogramm 2018 Seite 01

ITS Austria
Arbeitsprogramm 2018

Work Program of ITS Austria Titelbild Seite 01

Work Program of
ITS Austria 2018

ITS Austria digital vernetzt mobil konkret Seite 1

ITS Austria konkret -
erste Aktivitäten aus dem Arbeitsprogramm

C ITS kurz erklaert 2018 Seite 1

kurz erklärt: C-ITS und kooperative Systeme

Top-News

zu digitaler Mobilität

Projekte

zu digitaler Mobilität

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie diese verwalten können.