News
© Huger / AustriaTech
AustriaTech AustriaTech auf Facebook AustriaTech auf Twitter AustriaTech auf LinkedIn AustriaTech auf Xing AustriaTech auf YouTube

Ist automatisierte Mobilität eine Lösung für die Nachfrage an zukünftigen Mobilitätsformen?

01.03.2019

In Linz gibt es bereits wie in anderen Orten und Regionen Österreichs auch bereits erste Tests und Projekte zu Automatisiertem Fahren. Ein Grund für Oberösterreich sich am globalen BürgerInnen-Dialog zu Automatisierter Mobilität am 6. April 2019 zu beteiligen. Dipl.-Ing. Martin Pflegerl vom Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Straßenbau und Verkehr, Abteilung Gesamtverkehrsplanung und öffentlicher Verkehr erläutert die Erwartungen an das Diskussionsformat.

© Linz Tourismus

 

Herr Dipl.-Ing. Pflegerl, warum haben Sie sich entschlossen am BürgerInnen-Dialog teilzunehmen?

Die Region Linz liegt im österreichischen Spitzenfeld bei Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum. Mit der dynamischen Entwicklung ist die Nachfrage an zukünftigen Mobilitätsformen in der Region sehr groß. Den Dialog sehen wir als wichtigen Schritt, um sich an der nationalen Debatte zu beteiligen.

 

Was erwarten Sie sich von der Veranstaltung?

Einen Status quo in Bezug auf das Wissen und das Interesse um automatisierte Mobilität in der Region Linz.

 

Welche Rolle spielen die beteiligten BürgerInnen?

Innovative Mobilitätsformen werden zwar von der Forschung und Industrie initiiert, müssen letzten Endes aber von der Bevölkerung mitgetragen werden. In diesem Zusammenhang spielen die BürgerInnen eine wesentliche Rolle.

 

Welche Potenziale oder Herausforderungen sehen Sie bei automatisierten Mobilitätslösungen für Ihre Stadt/Region?

Die Herausforderungen sind in der Region Linz ähnlich wie in anderen Stadtregionen. Automatisierte Mobilität ist ein Teil der zukünftigen Verkehrsentwicklung - die Zunahme des Individualverkehrs wird sie aber keinesfalls allein lösen können. Konkret gibt es auch schon erste Projekte und Initiativen dazu: Gemeinsam mit der ASFINAG als Partner sollen für den Raum im Südwesten von Linz digitale Verkehrsmanagementpläne entwickelt werden, um den Verkehr bei Störfällen weitgehend automationsunterstützt lenken zu können.

 

Vielen Dank für das Interview.

 

BürgerInnen-Dialog zu Automatisierter Mobilität in Linz

1. April 2019

OK Deck OÖ Kulturquartier, OK-Platz 1, 4020 Linz

Mehr Infos zu den österreichischen Städten, Interviews und News zum Thema Automatisierte Mobilität finden Sie unter https://www.austriatech.at/Citizensdebate

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie diese verwalten können.