News
© Huger / AustriaTech
AustriaTech AustriaTech auf Facebook AustriaTech auf Twitter AustriaTech auf LinkedIn AustriaTech auf Xing AustriaTech auf YouTube

ITS Austria beim ITS World Congress 2021 in Hamburg

28.10.2021

In der Woche von 11. bis 15. Oktober 2021 trafen Expert:innen zum Thema intelligente Verkehrssysteme (IVS) in Hamburg zusammen. Unter dem Motto „Experience Future Mobility now“ wurde diskutiert, präsentiert und ausprobiert.

Rund 13.000 Konferenzteilnehmende, 400 Ausstellende und 4.000 Besuchende des Public Days informierten sich bei ihrem Besuch des ITS World Congress in Hamburg über die Zukunft der Mobilität. Im Fokus des diesjährigen Kongresses standen unter anderem die Themen der intelligenten, vernetzten, automatisierten Mobilität, Mobility as a Service (MaaS), intelligente Infrastrukturlösungen und die Angebote von Städten für ihre Bürger:innen. Der Austragungsort Hamburg ist ein Vorreiter in Sachen IVS-Lösungen und bietet bereits heute mit über 170 Projekten intelligente, vernetzte und automatisierte Mobilitätskonzepte an. Neben den Konferenzvorträgen und Messeständen, konnten somit viele Mobilitätslösungen in realen Situationen von den Besuchenden getestet und „erfahren“ werden. Seit dem ITS World Congress in Singapur im Jahr 2019 hat sich vieles getan: Mit dem HEAT-Forschungsprojekts in Hamburg konnte die Hansastadt demonstrieren, dass autonome Busse einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten können und die Implementierung weiter voranschreitet.

Österreich war unter dem Dach der ITS Austria auch dieses Jahr mit einem Gemeinschaftsstand vor Ort vertreten und präsentierte gemeinsam mit den Partnern Bundesministerium für Klimaschutz, ASFINAG Maut Service, AIT GmbH, Alp.Lab, Salzburg Research, Digitrans, Wegfinder und AustriaTech die IVS-Aktivitäten auf österreichischer Ebene. Neben den Unternehmensschwerpunkten konnte AustriaTech auch zahlreiche Projekte und deren Ergebnisse vor Ort präsentieren: Einen großen Anklang fand das Projekt C-Roads, dessen Ausrollung im Frühjahr begonnen hat. Die Standbesuchenden erhielten wertvolle Informationen über die Tätigkeiten am europäischen Kontinent. Alexander Frötscher, Technical Advisor bei AustriaTech, präsentierte die aktuellen Entwicklungen des Projekts FRAME NEXT und der dort entwickelten ITS Framework Architecture. Aber auch die vernetzte, digitale und automatisierte Mobilität fand großen Anklang bei den Besuchenden. Wolfram Klar, Teamleiter Automatisierung und Verkehrssicherheit bei AustriaTech, betonte: „Der Austausch mit Kolleg:innen aus den verschiedensten Projekten ist für eine gute Zusammenarbeit unabdingbar. Endlich konnten wir uns wieder persönlich über die bevorstehenden Aktivitäten austauschen. So konnten wir uns mit Partner:innen unter anderem aus den Projekten SHOW und AWARD über die bisherige gelungene Zusammenarbeit austauschen und die zukünftigen Aktivitäten besprechen.“

Ebenso waren die Projekte LinkingAlps und OJP4Danube vor Ort vertreten. Daniela Gamper, Teamleiterin DTI Trends & Technologie bei AustriaTech zeigt sich erfreut: „Durch den internationalen Auftritt habe ich viele Informationen und neue Anreize aus anderen Projekten sammeln können.“ Im Rahmen des Kongresses und dank zahlreicher Möglichkeiten zum Informationsaustausch über die Grenzen Österreichs hinweg wurde das Thema Mobility as a Service von verschiedenen Seiten beleuchtet und über eine gemeinsame Definition des Begriffs MaaS diskutiert. Weiters fand im Rahmen des ITS World Congresses am Freitag auch das ICT4CART Abschlussevent statt, wo die Ergebnisse des Projekts rekapituliert wurden.

ITS Austria @ ITS World Congress 2021 in Hamburg

© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech
© AustriaTech

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie diese verwalten können. Sie haben die Möglichkeit per Klick auf den Button „Cookies akzeptieren“ freiwillig alle nicht notwendigen Cookies zu akzeptieren oder per Klick auf den Button „Cookies ablehnen“ diese abzulehnen.