News
© AustriaTech
AustriaTech AustriaTech auf Facebook AustriaTech auf Twitter AustriaTech auf LinkedIn AustriaTech auf Xing AustriaTech auf YouTube

ITS Challenge-Gewinner @ITS World: Carployee

Wie innovative Mobilitätslösungen aussehen können

22.10.2019

Der Staatspreis Mobilität wird alle zwei Jahre in vier Kategorien verliehen. Anlässlich der zehnten Ausgabe des Staatspreises wurde dieses Jahr die ITS Challenge ausgerufen, bei welcher die Einreichenden zusätzlich teilnehmen konnten. Gefragt waren innovative und umsetzungsfähige Lösungen im Bereich ITS, um die Mobilität der Zukunft wegweisend zu gestalten. Einer der drei Gewinner ist das Projekt Carployee.

Der Name ist eine Verschmelzung zwischen "Car" und "Employee", also Auto und Angestellter. Dies sagt schon aus, worum es im Eigentlichen geht: Carployee ist eine Mitfahrbörse für den gemeinsamen Weg zur Arbeit.

„Mit dem Ziel den Mitarbeiteraustausch zu fördern, bietet unser Carpooling-Ansatz ein innovatives Format um Interaktion und Engagement zu stärken.“

- Albert Vogl-Bader, Carployee

 

Wie funktioniert`s?

MitarbeiterInnen eines Unternehmens mit einem eigenen Auto bieten in der App eine Fahrt zum Arbeitsplatz an, mit genauer Abfahrts- und Ankunftsadresse und der Zeit. MitarbeiterInnen desselben Unternehmens oder Businessparks können sie dann als Mitfahrgelegenheit buchen. Arbeitgeber haben die Möglichkeit, Ihre Angestellten bei Nutzung der Anwendung mit verschiedenen Anreizen zu belohnen, beispielsweise gesicherte Parkplätze am Arbeitsort. Zusätzlich zu den Mitfahrgelegenheiten im Auto können in Carployee gemeinsame Fahrten mit dem öffentlichen Verkehr gebucht werden.

Ansicht der App auf dem Smartphone

Wer ist beteiligt?

Die Anwendung entstand in einer Zusammenarbeit vom Startup Carployee GmbH mit Mercer, Pappas, ESG Cockpit, dem ÖGV, wegfinder und klimaaktiv.

Was ist der Mehrwert?

Die Entwickler von Carployee setzen mit der Anwendung an einer der Hauptursachen für Verkehrserzeugung an: dem niedrigen Besetzungsgrad. In Österreich liegt dieser im Mittel bei 1,3 Personen pro PKW. Gerade für PendlerInnen, die den gleichen Arbeitsweg haben, bietet es sich an die Fahrt gemeinsam zu bewältigen. Carployee trägt also dazu bei, die Verkehrsbelastung und damit den CO2-Ausstoß in Österreich zu senken. Nebenbei wird der soziale Austausch zwischen den Angestellten eines Unternehmens gefördert.

Der Preis für die Challenge-Gewinner war eine Einladung zum ITS World Congress nach Singapur, um sich dort international vernetzen zu können.

Alber Vogl-Bader vor der ITS Atoms Rückwand in Singapur

 

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie diese verwalten können.