Startseite > News > Gemeinsam in die Zukunft der Mobilität

Gemeinsam in die Zukunft der Mobilität

Die ITS Austria Konferenz 2018 in Wien fokussiert sich auf die Themenschwerpunkte digital, mobil und vernetzt. Kooperationen zwischen allen Stakeholdern ebnen den Weg zu einem effizienten und nachhaltigen Mobilitätssystem.

 

Die Digitale Transformation ist sowohl in aller Munde als auch in allen Lebensbereichen zu finden, ebenfalls in der Mobilität. Deswegen wurden für die ITS Austria Konferenz 2018 die zukunftsweisenden Themengebiete digital, mobil und vernetzt ausgewählt. Gemeinsam sollen die Maßnahmen für die Realisierung integrierter und verkehrsträgerübergreifender Angebote geschaffen werden. Ein besonderer Fokus der diesjährigen Konferenz liegt auf dem hohen und stetig wachsenden Stellenwert von Kooperationen im Verkehrsinfrastrukturbereich. Deswegen ist ein umfangreicher Austausch wichtig und notwendig, denn der Weg in die Zukunft der Mobilitätssysteme ist kein Alleingang. Die ITS Austria will die öffentliche Hand, Wirtschaft, Industrie und Forschung auf nationaler Ebene vernetzen. Die Kernpunkte mobil, vernetzt und digital betreffen alle Stakeholder und gestalten sich für diese als Herausforderung, womit eine Kooperation bei der Entwicklung und Umsetzung von Lösungen zum Vorteil und Wohl aller ist. Dieses Leitprinzip findet sich auch im neuen Arbeitsprogramm der ITS Austria wieder, das auf der Konferenz erstmals vorgestellt wird.

 

AustriaTech, als Generalsekretariat übernimmt die fachliche und organisatorische Begleitung für den gesamten Prozess und fungiert als Informationsschnittstelle. Dabei spielen die Digitalisierung, Serviceorientierung und Sicherheitsanforderungen eine essentielle Rolle. Darauf basierend strebt die ITS Austria ein multimodales Mobilitätsangebot an, das sich durch Effektivität, Effizient, Sicherheit und Nachhaltigkeit auszeichnet. „Die Plattform ITS Austria ist ein Garant für die Wettbewerbsfähigkeit und Effektivität österreichischer Mobilitätslösungen. Mit unserem neuen Aktionsprogramm vernetzen wir künftige effiziente digitale Verkehrsinfrastrukturen mit neuen multimodalen Mobilitätsangeboten. Zum Vorteil aller VerkehrsteilnehmerInnen“- Martin Russ, Generalsekretär der ITS Austria und Geschäftsführer der AustriaTech.

 

Durch die Beteiligung an internationalen Plattformen und Projekten, sowie durch die Koordination und Organisation österreichischer Auftritte  – gemeinsam mit Stakeholdern aus Wirtschaft, Forschung und Verwaltung – auf internationalen Konferenzen und Messen will ITS Austria die internationale Sichtbarkeit erhöhen und zu einer Stärkung und Vernetzung von IVS-Kompetenzen beitragen.

 

Weitere Informationen zur ITS Austria

Weitere Informationen zur ITS Austria Konferenz 2018

DE | EN
A A A